Highland Cattle vom Grafenwald

DSCF7440.JPG

Vor über einem Jahr hatte ich die Vision von einem Rindfleisch das es bisher so nicht zu kaufen gab. Also fasste ich den Entschluss es selbst zu produzieren. Als gelernter Landwirt fiel meine Wahl auf Highland Cattle Rinder (Schottisches Hochland Rind), einer Rasse die seit 200 Jahren unverändert gezüchtet wird. Das lange zottelige Fell und die großen Hörner sind typisch für diese Rasse. Die Highlander gehören zu den Robust Rindern, die 365 Tage im Jahr draussen auf der Weide stehen. Regen, Schnee und Kälte machen Ihnen nichts aus und sie sind äußerst genügsam. Wir halten die Tiere je nach Jahreszeit auf verschiedenen Weiden die wir nach meinen Vorstellungen gestaltet haben. So wurden Klee, Käuter und verschiedene Gräser eingesäät, auch knabbern sie gerne an Brombeer- und Holunderbüschen. Im Herbst gibt es gefallenes Obst auf einer Streuobstwiese. Im Winter füttern wir ausschließlich Heu von Biotop Wiesen der Kirchhellener Heide zu. Mehr als Leckerchen denn als Kraftfutter gibt es ein bisschen Getreideschrot, eine Methode die ich den australischen Rinderzüchtern abgeschaut habe.

Bitte erwarten Sie jetzt keine Riesensteaks von Monsterkühen, das sind unsere Tiere nicht. Die sind natürlich und ursprünglich mit zartem Wildgeschmack.